Wenn Sie das Feld Linktext in Zwischenablage kopieren anklicken, verwenden Sie dieses Fenster, um eine Verknüpfung zu erstellen, die automatisch nach erfolgreichem FTP-Upload in die Zwischenablage kopiert wird.

Sie können dabei die folgenden Makros verwenden, die automatisch in den entsprechenden Text umgesetzt werden.

Beispiel: Sie haben die folgenden Daten in die FTP-Dialogbox eingetragen:

Remote Dateiname: /img/Snap7.jpg

FTP Server: www.meinserver.de

und das Bild, das Sie hochgeladen haben, war 300 Pixel breit und 250 Pixel hoch. Sie erhalten den folgenden Text:

<img src="http://%server%%path%" Höhe="%height%" Breite="%width%">

Dies wird erweitert zu:

<img src="http://www.meinserver.de/img/Snap7.jpg" Höhe="250" Breite="300">

Der erweiterte Text wird automatischen in die Zwischenablage übertragen, und Sie können ihn einfach in einen beliebigen Webeditor einfügen.

Linktext-Bearbeitungsfeld und erweiterte Textvorschau

Wenn nötig, klicken Sie in das weiße Feld links (Eingabefeld), um Ihren Linktext einzugeben. Wenn dabei Makros verwendet wurden, zeigt das graue Vorschaufeld den erweiterten Text.

Die im folgenden beschriebenen Schaltflächen auf der rechten Seite fügen die Makros ein.

Schaltfläche Datei

Fügt das %file%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zum Remote Dateinamen der hochgeladenen Datei ohne das Verzeichnis.

Schaltfläche Pfad

Fügt das %path%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zum vollständigen Remote Datenamen und Verzeichnis der hochgeladenen Bilddatei.

Schaltfläche Breite

Fügt das %width%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zur Breite in Pixeln der hochgeladenen Bilddatei.

Schaltfläche Höhe

Fügt das %height%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zur Höhe in Pixeln der hochgeladenen Bilddatei.

Schaltfläche Server

Fügt das %server%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zum Servernamen oder Addresse, die Sie in das FTP-Dialogfenster eingetragen haben.

Schaltfläche Benutzer

Fügt das %user%-Makro in den Linktext ein. Das Makro wird erweitert zum Namen, der in das FTP-Dialogfenster eingetragen wurde.